ico-shopping-basket

Praktische Einmachgläser zum unschlagbaren Preis!

Einmachgläser: Ideal zum Konservieren von Obst und Gemüse

Einmachgläsern ein übliches Verfahren. Frisch aus dem eigenen Garten geerntet oder vom Markt mitgebracht, wurden die Lebensmittel zu Zeiten unserer Großeltern verarbeitet und durch Einkochen haltbar gemacht. So hatte man den ganzen Winter über etwas von den Früchten des Sommers und konnte gut Vorräte anlegen. Als Kühl- und Gefrierschränke noch nicht verbreitet waren, gab es neben dem Pökeln und Trocknen kaum andere alltagstaugliche Konservierungsmethoden.

Einzug der Gefrierschränke in die meisten Haushalte wurden die Einmachgläser nach und nach aus den Vorratskammern verdrängt. Doch es gibt ein Revival! In den letzten Jahren haben viele das Einkochen von Marmeladen, Gelees und Chutneys als Hobby und zur Selbstversorgung im Rahmen einer gesunden Ernährung für sich wiederentdeckt. Auch um immer individuelle, mit Liebe gemachte Geschenke vorrätig zu haben, bietet es sich an, Konfitüre und Co. einzumachen

Kenner und DIY-Fans wissen zudem: Frische Früchte lassen sich viel besser einkochen als einfrieren. Mit dem richtigen Werkzeug und den passenden Einmachgläsern bleibt der Aufwand überschaubar und das Ergebnis überzeugt geschmacklich wie optisch.

Mit unseren Einmachgläsern wird Einkochen zum Kinderspiel

Bei uns finden Sie für verschiedene Spezialitäten verwendbare Einmachgläser. Unsere Gläser von Weck und anderen Marken eignen sich beispielsweise hervorragend zum Konservieren von:

ganzen Früchten

Kompott

Marmeladen

Gelees

– sowohl für den Eigenbedarf als auch zum Verschenken. Füllen Sie Ihren Vorratskeller mit konservierten Köstlichkeiten auf oder machen Sie Familie, Freunden, Kollegen und Nachbarn damit eine Freude. Mit süßen oder herzhaften Leckereien gefüllte Einmachgläser kommen immer gut an. Zum Servieren oder Bereitstellen von Desserts an einem Büffet eignen sich die dekorativen Gläser ebenfalls ausgezeichnet. Pudding, Tiramisu, Quarkspeisen mit Früchten oder Mousse au Chocolat setzen Sie darin wirkungsvoll in Szene.

Wer schon etwas Erfahrung mit dem Einkochen hat, kann sich an anspruchsvollere Rezepte wagen. Probieren Sie doch mal, Fleisch, Sülze mit Pilzen oder Wurst einzukochen. Auch das Einmachen von Gerichten wie Gulasch, Ratatouille und Semmelknödeln im Glas ist möglich. Einen saftigen Kuchen, Muffins sowie Brot können Sie gut in einem Sturzglas zubereiten. Wichtig: Achten Sie darauf, nicht zu viel Teig in das Glas zu füllen, da dieser beim Backen noch aufgeht und Platz braucht. In Einmachgläsern gebackene Kuchen sind tolle Eyecatcher auf festlich gedeckten Tafeln. Zu feierlichen Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstagen, Ostern und Weihnachten erfreuen sie alle Gäste.

Wie funktioniert das Einkochen in Gläsern genau?

Für das Einkochen von Lebensmitteln werden hitzebeständige Einmachgläser in der Regel mit klein geschnittenem Obst, Gemüse oder anderen Lebensmitteln befüllt – gegebenenfalls mithilfe eines Einfülltrichters. Früchte oder Stücke gießen Sie anschließend mit einem Sud aus gezuckertem oder gesalzenem Wasser auf. Zusätzlich können Sie je nach Rezept und Einkochgut noch

  • Essig,
  • Zitronensaft,
  • Gewürze wie Nelken und Zimt,
  • Lorbeerblätter, Chilis oder Kräuter

hineingeben. Bereits vorgekochte, pürierte oder breiige Speisen lassen sich ebenfalls zur Haltbarmachung in Gläser füllen. Sind die befüllten Einmachgläser fest verschlossen, werden sie in ein Wasserbad gestellt – entweder in einem Einkochtopf bzw. -automaten oder in einem tiefen Backblech im Ofen. Heizen Sie den Backofen nicht vor, sondern erwärmen Sie die Gläser langsam darin, damit diese nicht platzen. Die erforderliche Dauer des Einkochvorgangs und die ideale Temperatur variieren je nach Lebensmittel und Rezept.

Tipp: Mit einem Glasheber können Sie heiße Gläser nach dem Einkochen leicht aus dem Topf heben.

Bei der Verwendung von Gläsern mit Twist-off-Deckeln füllen Sie gekochte Früchte oder Gelee bereits heiß ein, statt den Inhalt erst im Glasgefäß zu erhitzen. Spülen Sie die Schraubgläser vor dem Befüllen gut mit heißem Wasser – aus hygienischen Gründen und um sie vorzuwärmen. Das Füllgut darf höchstens 30 Grad heißer sein als das Glas, damit dieses nicht springt. Um das zu verhindern, sollten Sie Einmachgläser während der Heißabfüllung außerdem nicht direkt auf kalte Arbeitsplatten aus Stein oder Metall stellen. Verwenden Sie ein Küchenhandtuch als Unterlage oder platzieren Sie die Gläser stattdessen auf einem Holzbrett. Das früher empfohlene Umdrehen nach dem Befüllen für eine vermeintlich längere Haltbarkeit des Inhalts ist hingegen nicht nötig.

Praktische Allrounder:
Einmachgläser mit Twist-off-Schraubdeckeln

Gut bekannt aus den Marmeladenregalen der Supermärkte sind Einmachgläser mit Twist-off-Schraubdeckeln. Diese sogenannten Weithalsgläser bzw. Schraubgläser erhalten Sie in allen erdenklichen Größen und Formen. Es gibt klassische runde, aber auch sechseckige Marmeladengläser sowie Sonderformen mit kleinen eingelassenen Henkeln oder Mustern. Diese Industriegläser bezeichnet man als Schmuckgläser. Die weite Mündung erleichtert sowohl das Befüllen der Rund- oder Rechteckgläser mit heißer Konfitüre oder Gelee als auch das Entnehmen zum Verzehr mit einem Löffel.

Einmachgläser mit Twist-off-Verschlüssen eignen sich gut zur mehrfachen Wiederverwendung. Allerdings sollten Sie darauf achten, ausschließlich unbeschädigte und fest schließende Schraubdeckel zu verwenden. Kann durch den Deckel Luft eindringen, verdirbt der Inhalt leichter. Beim Einkochen entsteht normalerweise ein Vakuum, welches beim Öffnen des Einmachglases mit Schraubverschluss häufig das bekannte Zisch-Geräusch erzeugt, wenn der Deckel durch die einströmende Luft leicht nachgibt.

Haben Sie den Dreh raus? Sollten die Deckel für Ihre Marmeladengläser nicht mehr richtig schließen, können Sie passende Exemplare als Ersatzteile bei flaschen.de nachbestellen. Die Schraubdeckel erhalten Sie in unserem Online-Shop in verschiedenen Farbvariationen sowie mit attraktiven Mustern und Motiven. Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass der Durchmesser des Deckels zu dem des Glases passt.


Wichtig: Geeigneten Gläserdeckel wählen


Berücksichtigen Sie bei Schraubdeckeln unbedingt den Unterschied bezüglich der Eignung für ölhaltigen oder nicht-ölhaltigen Glasinhalt. Für Einmachgläser mit ölhaltigen Lebensmitteln wie eingelegtem Gemüse, Pesto oder Brotaufstrich sollten Sie Deckel mit ESBO-reduzierten Dichtungen verwenden. Der Grund für diese Empfehlung: Epoxydiertes Sojabohnenöl (ESBO) ist leicht fettlöslich und sollte daher nicht mit fettigen Speisen in Kontakt kommen. Bei herkömmlichen Gläser- und Flaschendeckeln wird es der PVC-Schicht als Weichmacher zugesetzt.

Weck-Einmachgläser:
Die Traditionellen

Einmachgläser der Marke Weck haben sich seit Jahrzehnten im Haushalt bewährt und sind fast jedem bekannt. Es gibt sie in diversen Größen und Formen. Von vielen Menschen werden Weck-Gläser sofort mit dem Einkochen assoziiert; daher hat sich auch der Begriff "Einwecken" als Synonym dazu längst etabliert. Er geht auf Johann Carl Weck zurück, der das nach ihm benannte spezielle Konservierungsverfahren in Deutschland einführte. Anders als bei den Einmachgläsern mit Schraubverschluss oder Bügel, schließen die Weckgläser erst während des Einkochvorgangs. Vorher liegen Gummiring und Glasdeckel lose auf dem Glasrand auf.

Der Deckel wird mit Klammern aus Federstahl auf dem Einmachglas fixiert. Metallklammern und Gummiring funktionieren beim Einkochprozess wie ein Überdruckventil. Während des Einkochens dehnt sich die Luft innerhalb des Einmachglases aus und entweicht. Beim Abkühlen entsteht dann ein starker Unterdruck, der den Deckel mit der Gummidichtung auf das Glas presst. Es sind auch Weckgläser erhältlich, die nicht durch zwei Klammern, sondern mit einem Drahtbügel bzw. einer Metallspange über dem Deckel vorübergehend verschlossen werden. Nach dem Einkochen und Abkühlen kann die Spange entfernt werden, da der Deckel durch das entstandene Vakuum fest auf dem Glas sitzt.

Wenn Luft in das Einweckglas eingedrungen ist oder sich Gase durch Gärung im Inneren gebildet haben, liegt der Deckel nur noch lose auf. Ist dies der Fall, sind die Lebensmittel oft verdorben. Das passiert jedoch nur selten und meist durch Fehler beim Einmachen (unsaubere Gläser, fehlendes Abkochen der Einmachringe bzw. falsches Handling), Überlagerung der Vorratsgläser oder Materialverschleiß.


Nachhaltig konservieren mit wiederverwendbaren Einmachgläsern


Weck-Einmachgläser lassen sich ebenfalls häufig wiederverwenden. Wichtig ist, dass am Rand des Einmachglases oder am Deckel keine Absplitterungen vorhanden sind, sondern eine glatte Fläche mit dem Finger zu fühlen ist. Überprüfen Sie die Einkochringe vor jedem Gebrauch: Sprödes Gummi oder Risse im Material sind eindeutige Zeichen dafür, dass die Gummiringe ausgetauscht werden sollten. Bei flaschen.de können Sie Gummiringe aus Naturkautschuk jederzeit günstig in der benötigten Menge nachbestellen.

Gut zu wissen: In fest verschlossenen, intakten Gläsern hält das Füllgut viele Monate oder sogar Jahre. So haben Sie noch lange nach der Ernte und dem Einkochen den vollen Genuss. Hochwertige Konservengläser machen es möglich. Zutaten wie Essig, Salz, Einmachzucker, Zitronensaft und gegebenenfalls hinzugefügte Einmachhilfe (Sorbinsäure) tragen darüber hinaus zur Haltbarkeit der eingekochten Speisen bei.

Einmachgläser mit Bügelverschluss:
Die dekorative All-in-one-Lösung

Die dritte Variante sind Gläser mit Deckel samt integriertem Bügelverschluss. Sie werden als Bügelgläser bezeichnet. Durch den Druck, den der Bügel auf den Deckel ausübt, schließen diese Gläser ohne Einkochen bereits dicht und eignen sich deshalb auch zum Aufbewahren nicht eingekochter Lebensmittel.

Das Prinzip des Einkochens im Bügelverschlussglas entspricht dem bei den Weck-Einmachgläsern mit Drahtbügel, nur bleibt der Bügel hierbei dauerhaft geschlossen. Bügelgläser sind im Gegensatz zu "bügelfreien" Gläsern aus unserem Angebot bereits mit Gummidichtungen ausgestattet. Bei Bedarf können diese Gummiringe ausgetauscht werden. Dadurch kann jedes Glas viele Male wiederverwendet werden. Einzigartiger Vorteil: Wenn Sie sich für Bügelverschlussgläser entscheiden, müssen Sie Deckel und Dichtringe nicht separat bestellen. Ein Drahtbügelglas ist immer komplett und sofort einsatzbereit. Dank der attraktiven Retro-Optik sind Bügelgläser ebenso wie Weck-Gläser auch zum Präsentieren von Speisen beliebt – beispielsweise in Vitrinen. Snacks und Salate kann man darin außerdem gut transportieren und etwa zur Arbeit mitnehmen.


Welche Glasgröße und -form ist die richtige?


Wollen Sie zum Beispiel Spargelstangen im Ganzen einkochen, bieten sich große, hohe Einmachgläser an. Für Kompott und Co. ist entscheidend, welche Mengen Sie verbrauchen. Für Single-Haushalte sind kleine Einweckgläser wie gemacht, für die Großfamilie dürfen es gerne größere sein. Es kommt also darauf an, wie schnell das Glas nach Anbruch geleert wird. Bedenken Sie dies bereits vor dem Einkochen.

Falls Sie Kuchen oder Brot im Einmachglas backen und konservieren möchten, verwenden Sie ein Sturzglas, das sich nach oben hin nicht verjüngt, damit der Inhalt am Stück aus dem Glas herausgleiten kann. Zum Kuchenbacken empfiehlt sich alternativ ein extra zu diesem Zweck konzipiertes Gugelhupfglas von Weck.

Zubehör für Einmachgläser günstig online bestellen

Bei flaschen.de finden Sie nicht nur Einmachgläser und Deckel in allen erdenklichen Varianten, sondern natürlich auch das passende Zubehör wie Klammern und Gummiringe. Für eine übersichtliche Vorratshaltung unerlässlich sind außerdem Etiketten für Einmachgläser. Wir bieten Ihnen eine umfangreiche Auswahl selbstklebender Gläseretiketten, die sich leicht anbringen und beschriften lassen. In unserem Sortiment finden Sie sowohl schlichte Blanko-Etiketten, die Sie mit Datum und Inhaltsangabe versehen können, als auch attraktive Schmucketiketten und Anhänger für Präsente. Letztere lassen sich beispielsweise mit den Namen der Beschenkten beschriften und erhalten dadurch eine persönliche Note. Dekorative Gummibänder und Stoffdeckchen zum individuellen Verzieren Ihrer Einmachgläser und Flaschen halten wir ebenfalls für Sie bereit.

Bestellen Sie Einmachgläser und Zubehör nach Ihrem Bedarf bei flaschen.de. Wir freuen uns auf Ihren Auftrag! Falls Sie noch Fragen haben, helfen Ihnen die kompetenten Ansprechpartner unseres Teams gerne weiter.